Raum für Männer

Eine Gruppe für Männer

nur für Männer

In dieser Gruppe für Männer arbeitest Du an dem, was Dich bewegt.
Im geschützten Raum.
Alles darf gewesen sein
und der Blick geht aufs Heute
und nach vorn.
Helge Max Jahns

Termine siehe weiter unten.

Für wen ist das?

Es gibt Männer, die haben Störungen in der Beziehungsfähigkeit oder in der Sexualität oder anderes.

Es gibt Männer, die erinnern, sie erlebten körperliche oder sexuelle Übergriffe, einmal, mehrmals oder über lange Zeit und dann gibt es Männer, die haben sich körperlich oder sexuell übergriffig verhalten, sind zum Täter geworden.

Und es gibt Männer, die haben den Wunsch, endlich reden zu können und zu verarbeiten, was geschehen ist.

Sich endlich austauschen in einem Kreis mit wenigen anderen. Gesehen werden. Sein dürfen. Erkenntnisse machen darüber, wo bin ich, wer bin ich, wie kann ich weiter sein.

Für alle diese ist diese Gruppe gedacht.

Du bist wie Du bist und arbeitest an dem Punkt,
wo Du gerade stehst. Als Gast oder Anliegengeber.

Wir öffnen uns dem Verborgenen,
dem Unbekannten, dem Neuen
und unserer inneren Kraft.

Helge Max Jahns

Sexualität ist mehr als alles ums Geschlechtsteil

Im Sinne der Traumabiografie aus der IoPT, der Identitätsorientierten Psychotraumatheorie und -therapie von Franz Ruppert, ist das Trauma der Sexualität das dritte und „letzte“ Trauma. Zunächst liegt meist ein Identitätstrauma vor. Ein Kind sollte gar nicht sein. Oder sollte nicht ‚so‘ sein, sondern anders. Es wurde abgelehnt.

   Dann folgt häufig ein zweites Trauma, das Trauma der Liebe. Wenn das Kind geboren ist, dann kann man es ja nicht mehr wegmachen. Aber man kann ihm Druck machen. Und es erfährt keine Liebe, sondern Anforderungen, Unterdrückung, Ausbeutung und Missbrauch.

     Und was soll oder kann dieses Kind dann für eine Sexualität entwickeln? Mit großer Wahrscheinlichkeit keine freie, selbst-bewußte, erwachsene Sexualität. Und das hat verschiedenste und teils sehr störende Folgen.

Da wollen wir in dieser Gruppe hinschauen

und Gelegenheit geben, das zu bearbeiten.

UNSERE MUTTER oder: Frau und Ich

Für einen Jungen ist die Mutter die erste Begegnung mit einer Frau.
Sie gibt ihm 9 Monate eine Höhle zum geschützten Wachsen, um überhaupt lebensfähig zu werden.
Sie hilft ihm beim Übergang zum atmenden Leben, bei der Geburt.
Sie ist direkt nach der Geburt Immunschutz, Futterquelle und Wärmeschutz. Oder auch nicht!
Sie ist dann, auch heute noch, zuständig für emotionale Bindung, Emotionen und Trösten.
Sie ist auch eine Frau und für den wachsenden Mann im Jungen durchaus ein Sexualziel.
Gleichzeitig lernt der junge Mann, dass sie die Frau eines anderen ist, nämlich die Frau des Vaters.

Helge Max Jahns

Ich habe mal Psychologie studiert. Ja.

Aber was mich antreibt, sind meine Erfahrungen mit eigenen Traumata und mit Methoden, die ausserhalb der Norm-Psychologie sehr effektiv helfen und mir geholfen haben.

Und so arbeite ich nach 25 Jahren Familienaufstellungen nun seit 2013 mit der Identitätsorientierten Psychotraumatherapie, kurz IoPT und der dazugehörigen Anliegen-Methode von Prof. Franz Ruppert.

Raum für Männer, Termine

Nächste Termine: Samstag, 28. März und Samstag 27. Juni, jeweils 14h-18h
Bitte auch für Gäste: möglichst zum Termin anmelden über Tel. oder mail.
Angesichts Corona-Virus auf kurzfristige Änderungen eingestellt sein und gern einmal mehr bei Jahns anrufen.

Trage dich für aktuelle Infos in den Newsletter ein, dann bleibst du bestens informiert über die Gruppentermine. Arbeit mit der Anliegen-Methode nach Franz Ruppert. Wir arbeiten in einer Gruppe von 4-10 TeilnehmerInnen. Gute Gelegenheit für jeden etwas Besonderes für sich mitzunehmen. Bis zu 3 Anliegen können Samstags bearbeitet werden, abends sind es 1-2.

Kosten und Anmeldung in der Gruppe Raum für Männer

Jeder Teilnehmer zahlt bitte 30 Euro.
Anliegengeber bezahlen für Ihre Arbeit 80 Euro oben drauf.
Maximale Teilnehmerzahl: ca. 12
Ort: Frundsbergstr. 21, Rückgebäude, 80634 München. (U-Bahn Rotkreuzplatz)
Mail: jahns@jahnsberatung.de oder Tel. 089-92584759.

Die Anliegen-Methode

Ich arbeite mit der Anliegen-Methode von Franz Ruppert. Sie ist der Weg zu unseren immer vorhandenen, manchmal sehr versteckten gesunden Anteilen. Und zu unseren Traumaerlebnissen und den dazugehörigen Schmerzen und Überlebensanteilen. Diese gilt es zu erkennen, anzuschauen, zu spüren. Dadurch können sich neue Verknüpfungen in uns anbahnen oder (re-) aktivieren, unser Leben wird leichter, störende Verhaltensmuster können sich auflösen, mehr Freude darf sein. Sei Willkommen.

Anliegen-Methode erleben bei Franz Ruppert

Zum Kennenlernen der Methode empfehle ich auch die monatlichen, offenen Abende oder die monatliche, offene Männergruppe (auch für Frauen) bei Franz Ruppert persönlich. Dazu bitte unter Termine gucken bei www.franz-ruppert.de. Allerdings muss man sich hier inzwischen einige Zeit vorher anmelden.

Interesse? Fragen? Maile mir oder
bitte anrufen, ev. auf AB sprechen.

Mail an: jahns@jahnsberatung.de
Tel. 0049-89-92584759